Gebrauchte Artikel

2006 begann die Suche nach hochwertigen gebrauchten Artikeln europaweit.Nur Markenmöbel mit absolut hochwertiger Grundsubstanz durchlaufen den von uns definierten Prozeß an Kontrollen und Maßnahmen, um den optimalen Qualitätsstandard im Wiederverkauf zu bieten.

"RENEW" Artikel

Die wohl nachhaltigste Art mit Möbeln umzugehen. Erlesene Markenartikel werden aufwendig von uns wieder in einen neuwertigen Zustand gebracht. Hierbei können Sie ihr Corporate Identity einbringen und Wünsche äußern, die eigentlich nur mit Neuware möglich sind.

Neue Artikel

Ein nachhaltiges Möblierungskonzept erlaubt budgetschonend auch die Kombination mit Neumöbeln. Aus Erfahrung im Projektgeschäft selektieren wir markenunabhängig nur Produkte bester Qualität.  Umweltbewußt, werterhaltend und flexibel - Wertschätzung für Menschen in performativen Arbeitsumgebungen

Komplette Arbeitsplätze

BasiS Arbeitsplatz

600

gebraucht
  • 160x80cm Tisch neue Platte
  • Marken Rollcontainer gebraucht
  • Bürostuhl gebraucht
  • 3 OH Sideboard gebraucht
  • Neupreis ca. 2000 €

economy Arbeitsplatz

1050

RENeW
  • 160x80cm Tisch neue Platte
  • Marken Rollcontainer neu beschichtet
  • Bürostuhl neu gepolstert
  • 3 OH Sideboard Renew
  • Neupreis ca. 3000 €
Anzeigen

PROFESSIONAL Arbeitsplatz

2000

renew/neu          
  • 160x80cm Tisch neue Platte inkl. Technik
  • Marken Rollcontainer neu beschichtet
  • Bürostuhl NEU
  • 3 OH Sideboard Renew
  • Neupreis ca.  4200 €
Anzeigen

Preise zzgl. MwSt.

Gebrauchte büromöbel - woher kommt ketchup-Mayo-senf?!

Ketchup Mayo Senf sind die klassischen Begriffe für Gebrauchte Büromöbel und noch treffender für Renew und neue Büromöbel. Oder nicht?


Woher kommt der Begriff Ketchup Mayo Senf und woher der Bezug zu gebrauchten Büromöbeln?


Die Geschichte fängt im Jahr 2006 an, als wir, Eric Clauss der Jurist und Roberto Palacios der IT Spezialist uns zusammen taten, um an einer Ausschreibung über 3500 gebrauchte Büromöbel teil zu nehmen. Dummerweise haben wir diese Ausschreibung dann gewonnen, denn eigentlich hatten wir überhaupt keine Ahnung von dem Thema. Dies hatte im Nachhinein aber mehrere Vorteile. Zum einen hat jeder von uns beiden über 10 Kg abgenommen, da durch die fehlende Erfahrung alles von Hand getragen wurde, zum anderen können wir behaupten das Thema von der Pike auf gelernt zu haben.


Als der Abverkauf sehr gut funktioniert hat, wurde das Thema weiter ausgebaut. Damals wurden noch die Möbel exakt wie sie in das Lager kamen auch wieder verkauft. Da Eric ein Freund der abstrakten Kunst ist und auch Roberto selbst ein Künstler ist (allerdings eher in der Headbangerfraktion am Bass zu sehen) wurde parallel eine Kunstgalerie eröffnet, die auf 500 qm viel zu hochwertige Künstler vertreten hat, als es die Weltmetropole Sindelfingen verstanden hat. Damals fingen wir an, die Galerie mit Designermöbeln aus unserem Fundus zu kombinieren. Dummerweise wurden die Designermöbel schneller verkauft als die Gemälde. Letzten Endes haben wir eingesehen, dass die Kunstkenner nicht in Sindelfingen verweilen, sondern eher in München, Berlin oder Hamburg zu Hause sind. Zudem wuchs das Möbel Thema immer mehr an und so mussten wir uns entscheiden, in welchen Bereich wir die maximale Kraft stecken.

NIchtsdestotrotz haben wir die Zeit mit den überragenden Künstlern Jeffery Beardsall, Anton Patiño, und vielen mehr sehr genossen und bei manch einem Künstler hat sich gezeigt, dass wir den richtigen Riecher hatten.

Zurück zu den gebrauchten Büromöbeln. Unser Anspruch an die Möbel und vor allem unser Wissen wuchs stetig. Daher haben wir angefangen zwei Schienen zu verfolgen. Zum einen die Designklassiker, zum anderen Systemmöbel, die wir nach Kundenwunsch anpassen können.

Zur gleichen Zeit wurde auch die Sensibilität zum Thema Nachhaltigkeit in Deutschland immer größer. Für uns natürlich ein idealer Zustand, da unsere Arbeit von Anfang an 100% Nachhaltigkeit beinhaltete.

Anpassbare Systemmöbel sind Möbel, deren Unterbau flexibel einsetzbar ist. Das beste Beispiel ist das Ad Hoc System von VITRA. D. h. wir nutzen das Untergestell, welches in der Regel kaum bis keine Gebrauchspuren aufweist und ergänzen es mit neuen Materialien wie die Tischplatten, oder CPU Halterungen, Akustikscreens, etc. sodass der Kunde final das Gefühl hat, für einen etwas höheren Gebrauchtpreis ein neue Büromöbel zu erhalten.

Das Thema Nachhaltigkeit hat uns europaweit bekannt gemacht, sodass Facility Manager von großen Konzernen schon auf uns zukamen, da sie erfahren haben, dass es "some Germans" gibt, die es schaffen, den Maximalen Anteil ihrer hochwertigen gebrauchten Büromöbel wieder zu verwerten. Abgerundet wurde das Ganze durch einen Vermerk in deren Nachhaltigkeitsbericht, was wieder weitere Großkunden auf uns brachte.

Das wohl interessanteste Projekt aber kam durch einen Konzern in Sindelfingen. Dieser hatte als Aufgabe, ca. 12000 Arbeitsplätze neu zu gestalten. Neben der klassischen Neumöbelplanung in Form von Mockups, Arbeitsgruppen und LeanAdmin Projekten kam die Idee auf, die alten Plätze so umzubauen, dass es den neuen Richtlinien und Designwünschen entspricht. Um die rechtliche Situation abzusichern wurde dann zudem noch die GS Prüfung eingefordert. Final wurden 500 Arbeitsplätze als Pilot erfolgreich umgesetzt, wodurch wir offiziell zu einem Hersteller mutiert sind.


Mit diesem über die Jahre angeeignetem Wissen haben wir dann begonnen die Rosinen heraus zu picken und auf der identischen Basis wie es die großen Hersteller auf dem Büromarkt auch machen Büromöbel herzustellen. Da wir keinen großen Wasserkopf finanzieren müssen und direkt am Kunden sind, können wir die meist fast identischen Waren deutlich günstiger anbieten.


Zudem hat die Erfahrung mit den gebrauchten Büromöbeln uns gezeigt, welche Produkte a) überhaupt eine solche Grundqualität bieten, dass man sie aufbereiten und wiederbeleben kann und b) welche so umgebaut werden können, dass sie wie neu aussehen, aber nachhaltig und wirtschaftlich sinnvoll erworben werden können. Dies ergänzt mit Neumöbeln macht für uns den besten Mix aus.

Oben sehen Sie 3 Beispiele, wir wir mittlerweile Arbeitsplätze darstellen können. Preissensibel, Wirtschaftlich sinnvoll und dennoch mit der Möglichkeit auch Notfalls alles neu im Kundendesign darzustellen.


Office Lab:

Anfang des Jahres haben wir uns dazu entschlossen, unser Lager in Sindelfingen aufzulösen und unser bestehendes Außenlager zu erweitern. Mit der gewonnenen Fläche von ca. 600qm wurde dieses Jahr mit viel Einsatz aller Mitarbeiter ein hochwertiger Showroom geschaffen, den wir nicht ohne Grund Office Lab nennen. "Lab" deshalb, weil wir Kunden die Möglichkeit bieten, ihre Wunscharbeitswelt in Form von Mockups vor der Entscheidung über meist hohe Budgets vorab zu testen und anzufassen. Zwischen diesen Kundenausstellungen zeigen wir natürlich möglichst viele unserer Möbel und Innovationen. Gerade das Thema Kabelmanagement, sowie die Vermischung von IT und Arbeitswelt kommt meistens zu kurz. Medientechnikintegration kann man am ehesten verstehen, wenn man es direkt sieht und erlebt.


Eigentich wollten wir ja erklären warum wir die Marke Ketchup-Mayo-Senf kreiert haben. Dazu folgende Geschichte:

Einige Jahre vor der Schnapsidee mit den 3500 Möbeln gab es noch viele weitere Schnapsideen, die zum Glück nicht umgesetzt wurden. So auch eine, in der Münchner Innenstadt gleich ein halbes Kaufhaus anzumieten und dann Diskotheken, Medientreffpunkte und 24h Kaffees auf einmal zu installieren. Sehr komplexe Businesspläne haben das Thema abgerundet. Als wir dann gemerkt haben, dass es vielleicht nicht ganz schlecht wäre einen befreundeten Gastronom zu fragen, was er von unserer tollen Idee hält, antwortete dieser schlicht: "Jungs, sorry aber ihr habt keine Ahnung wie Gastronomie wirklich läuft. Entweder es ist so einfach wie Ketchup Mayo Senf, oder das Thema funktioniert nicht. Haltet es so einfach wie möglich."


Diese Lehre hat uns dazu bewegt die Begriffe "Ketchup Mayo Senf" als Synonym zu verwenden für einfache, schlichte erfolgreiche Prozesse. Eric vergleicht das gerne mit der modernen Möbelvariante von Kai-Zen.


Wenn Sie auch Kunst mögen und Ketchup finden Sie hier bestimmt das Richtige: Kochen, Kunst und Ketchup - Kulinarisches Lifestyle-Magazin aus Berlin

Sollten Sie einfach nur gutes Ketchup suchen, dann finden Sie hier die richtige Anleitung: Eat Smarter - Ketchup selber machen 


Die Website kann Cookies verwenden, um die Navigation des Benutzers auf dieser Website zu personalisieren und zu vereinfachen. Der Benutzer kann den Browser so konfigurieren, dass er über das Installieren von Cookies benachrichtigt wird und dies ablehnen kann.

You can compare max 4 products.